Werde Azubi bei uns im »Bergkristall«

Frau Müller ist im 3. Lehrjahr und wird diesen Sommer ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau beenden und gibt uns sowie zukünftigen Azubis einen kleinen Einblick in ihren spannenden und abwechslungsreichen Arbeitstag.

„Die Ausbildung im Seniorenzentrum Bergkristall zu machen, war die beste Entscheidung“, fängt sie zu erzählen an. „Hier wird sich um die Azubis gekümmert, egal ob bei Fragen oder Wünschen, es ist immer jemand da, der einem zuhört und bei Problemen wird gemeinsam nach Lösungen geschaut“. Weiterbildungen und Praxisanleiter-Tage finden regelmäßig statt und theoretisches Wissen kann schnell angewendet und vertieft werden. Zweimal im Jahr treffen sich die Azubis aus verschiedenen Einrichtungen zum Erfahrungsaustausch und Durchführen gemeinsamer Projekte. „Ich habe das Gefühl, ernst genommen und im Team gebraucht zu werden.“

Ein Einblick in eine Frühschicht:

Der Dienst beginnt auch für uns Azubis mit einer Schichtübergabe. Hier werden die wichtigsten Informationen besprochen. Im Anschluss helfe ich den Bewohnern bei der Grundpflege, schaue u. a. nach einem intakten Hautbild. Kompressionsverbände werden angelegt und nach dem Befinden der Bewohnerinnen und Bewohner gefragt. Sie freuen sich sehr über einen kurzen Schwatz, während man den Rücken wäscht. Vor dem Frühstück müssen die verordneten Medikamente verabreicht werden. Manche bekommen ihre Tabletten auch gemörsert und in Wasser gelöst über eine Magensonde zugeführt. Die Zuckerwerte werden kontrolliert und Insulin injiziert. Immer unter Aufsicht einer Pflegefachkraft. Das gibt Sicherheit und man kann immer noch einmal nachfragen. Jeder Schritt muss dann auch schriftlich oder im PC dokumentiert werden. Die liegenden Bewohner müssen regelmäßig gelagert werden, um Druckgeschwüre zu vermeiden. Bis zum Mittagessen ist dann Zeit, Verbände neu zu machen, Wunden zu dokumentieren, Gespräche mit Angehörigen und Ärzten zu führen. Ein offenes Ohr für „meine“ Bewohnerinnen und Bewohner habe ich dennoch jederzeit.

Nach dem Mittagessen verteile ich wieder Medikamente, begleite die Bewohner in ihr Zimmer, auf die Toilette und helfe ihnen ins Bett zur verdienten Mittagsruhe.

Nun ist auch schon wieder Dienstübergabe. Ihr seht also: Es gibt viel zu tun.

 

Kommt einfach vorbei und bewerbt euch. Das ist eure Chance, ein Mitglied unseres Teams zu werden. Wir freuen uns auf euch!