World Cleanup Day – generationenübergreifend

In Estland entstand 2008 eine Initiative für eine saubere Umwelt. Ca. 50 000 Menschen sammelten Müll von Straßen und Wiesen. Der sogenannte „Clean up Day“ erfreut sich seit dem immer größerer Bekanntschaft.

Dieses Jahr wollten wir uns auch gern beteiligen. Also schnappten wir uns Müllbeutel, Besen und Müllgreifer und fackelten nicht lange. Einige Seniorinnen erklärten sich bereit, die Teamgeister der sozialen Betreuung zu unterstützen.

„Was die Leute einfach so auf den Gehwegen entsorgen?“, wunderte sich eine Bewohnerin. Auch die anderen Frauen konnten das gar nicht verstehen. Und so wurde fleißig weiter gesammelt und gekehrt.

Nach getaner „Arbeit“ entspannten noch alle auf der Terrasse und es wurde noch etwas geplaudert.

„Schön war's“, meinte Frau H. zum Abschluss.